Einige Funktionen dieser Website verwenden Cookies.
Mit der Nutzung dieser Website akzeptieren Sie dies.
Weitere Informationen OK

Die Werkstatt-Ecke

Einige Bilder sollten den Zusammenbau von Warn Schneeschild und Basisrahmen verständlich machen

Die Montage einen Warn Schneeschildes und des Basisrahmens im Auslieferungszustand

Die wenigen Fotos helfen dabei, daß jede Schraube den richtigen Platz am Schneeschild und Basisrahmen finden.

Beim Auspacken des Basisrahmen wird man mit prallgefüllten Tüten voller Kleinteile wie Schrauben, Scheiben, Muttern und Federn beglückt. Man steht zunächst einfach nur da und wird unmittelbar an die Montage diverser Möbelstücke aus einem großen schwedischen Möbelhaus erinnert. Auf dem Folgebild sind jedoch schon verschiedene Teile montiert.
warn-schneeschild-provantage-zusammenbau-010.jpg (640x480px)
Hier sieht man die Pseudo-Umlenkrolle im eingebauten Zustand. Diese ist eigentlich nur ein Gleitstück, denn drehen kann sie sich nicht. Für Stahlseile, welche man bei den meisten elektrischen Seilwinden vorfindet, ist diese Vorrichtung nicht oder nur wenig geeignet. Darum habe ich ja die Umlenkung anders gelöst.
warn-schneeschild-provantage-zusammenbau-020.jpg (640x480px)
Jetzt ist der Basisrahmen fertig montiert; hier wird auch die Eigenbau-Seilumlenkung gut ersichtlich. Bei dieser ist nicht nur die Lage der Seilführung berücksichtigt, sondern auch der Hebelarm. Diese Kombination schont Seil und Winde. Die Federn zur Rückholung des Schneeschildes nach dem Einklappen bei versehentlich angefahrenen Hindernissen sind bereits am Basisrahmen eingehängt.
warn-schneeschild-provantage-zusammenbau-030.jpg (640x480px)
Das Schneeschild wird mit nur zwei groß dimensionierten Schrauben und zwei Gleithülsen am Basisrahmen montiert. Zum Schluß werden die beiden Rückholfedern am Schneeschild eingehängt und alle Schraubenverbindungen noch einmal kontrolliert
warn-schneeschild-provantage-zusammenbau-040.jpg (640x480px)
Rechts neben der großen Befestigungsschraube des Schneeschildes ist noch eine Bohrung zu finden. Hier wird eine mitgelieferte schwarze Schraube eingesetzt, welche als Anschlag des Schildes im eingeklappten Zustand dient. Die verzinkten rechteckigen Anschlagplatten oben verhindern, daß das Schneeschild am oberen Ende weiter nach hinten klappen kann.
warn-schneeschild-provantage-zusammenbau-050.jpg (640x480px)
So sieht die Sache dann fertig montiert aus. Der kleine hyraulische Handhubstapler mußte beim Zusammenbau helfen, denn gerade in dem Moment, als ich das Schneeschild mit der Seilwinde anheben wollte, versagte diese ihren Dienst. So kommt man aus dem Schrauben nicht mehr raus; ständig ist etwas neues instandzusetzen. Der Fehler war dann aber schnell gefunden. Zunächst stand der Schalter im Verdacht, den Dienst versagt zu haben; letztendlich handelte es sich jedoch nur um einen Kontaktfehler des 12V-Anschlußkabels, welches den Schalter mit Spannung versorgt.
warn-schneeschild-provantage-zusammenbau-060.jpg (640x480px)
© 2018 www.atv-quad.org | Valid XHTML 1.0 Strict