Einige Funktionen dieser Website verwenden Cookies.
Mit der Nutzung dieser Website akzeptieren Sie dies.
Weitere Informationen OK

Fahrstrecken, Touren

Fahrstrecken, Touren

Mit dem Quad ins Gelände: Offroad-Strecken sind wirklich rar

Nachahmer oder Visionäre gesucht

Jeder, der sein Quad oder ATV auch mal jenseits der Straßen fahren möchte, kennt die Problematik: Es gibt kaum offizielle Strecken, auf denen man sein ATV auch mal über Stock und Stein, Wiesen oder Schlammlöchen ausführen darf. Potenziell hierfür nutzbare Gelände gibt es in Deutschland zur Genüge, jedoch bis jetzt nur wenige Initiatoren oder Geschäftsleute, die dem Offroad-Fahrer die Nutzung auch ermöglichen. Man denke nur an die vielen inzwischen brach liegenden Truppenübungsplätze oder stillgelegten Gelände des Tagebaus.
Die Betreiber von Fursten Forest gehen mit gutem Beispiel voran. Inzwischen gibt es auch verschiedene andere Parks, in denen man Bagger, Panzer, Offroader, Kart oder Quad fahren kann – jedoch nicht mit eigenen Fahrzeugen, sondern nur mit Fahrzeugen der Veranstalter. Die relativ hohen Preise hierfür und der eingeschränkte Zeitrahmen sind das Problem. Das, was Deutschland viel mehr braucht, sind mietbare Gelände oder Strecken, auf denen man sich mit eigenen Fahrzeugen frei bewegen kann.
Wir appelieren an Großgrundbesitzer, Städte und Gemeinden sowie an Energieunternehmen, die mit EU-subventionierten Geldern schier endlose Landflächen besetzen dürfen, Teile solcher Flächen für den Offroad-Motorsport freizugeben oder an einen entsprechend motivierten Pächter zu übertragen. Unser Appell richtet sich auch an Landwirte mit großen Ländereien und Waldbesitz. Ein Offroad-Gelände kann bei gutem Management auch eine Gelddruckmaschine sein, das sollte man nicht vergessen.
Die Bürger möchten gerne ihre Freizeit in Freiheit verbringen und gestalten. Es ist tausendfach kreativer, Motorsport in der Natur zu betreiben, als vor dem Fernseher oder in der Kneipe zu versacken.

Mit dem Quad durch Dünen und Mengen von Sand

icon_sandkasten.jpg (75x75px)
Sand ist nicht nur Rohstoff und Baumaterial oder das, was man nach dem Sommerurlaub in der Wüste Nordafrikas oder am Meer mit nach Hause bringt. Sand ist auch die Grundlage für optimale Quad- und ATV-Pisten. Die folgenden Bilder müßten eigentlich nicht kommentiert werden — der Fun-Faktor wird deutlich erkennbar.
Mit dem Quad im Sand

Mit dem ATV durch Wasserlöcher und Schlamm

icon_schlamm.jpg (74x75px)
Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, sing nicht ihre Lieder.. Es hat scheinbar eine unbeschreibliche Faszination mit dem Quad im Schlamm zu wühlen. Das ist aber nicht jedermanns Verlangen.
Mit dem Quad im Schlamm

Mit dem Quad im Wald unterwegs

icon_wald.jpg (74x75px)
Das Fahren mit dem Quad im Wald ist eine völlig andere Geschichte als das Sliden auf Sand oder Wiesen. Jeder Untergrund hat so seine Eigenheiten und Tücken. Natürlich gibt es im Wald noch mehr zu beachten.
Mit dem Quad im Wald unterwegs

Mit dem Quad im September unterwegs

icon_atv-quad-grizzly-700.jpg (75x75px)
An einem schönen Sonntag im Herbst zuhause abhängen? Kommt nicht in Frage, denn in der Natur ist es doch schöner, Die Quads aus dem Stall geholt und los geht's. Schlamm und Sand stehen heute auf dem Speiseplan.
Mit dem Quad im September unterwegs

Fursten Forest, der riesige Offroad-Park für Anfänger und Profis. ATV's, Geländewagen, Panzer

icon_furstenforest.jpg (75x75px)
Offroad Enthusiasten kommen in Fursten Forest voll auf ihre Kosten. Die Kombination aus Maschine und Natur machen Quadfahren zu einem sensationellen Erlebnis. Hier werden dem Offroad-Fahrer die natürlichen und physikalischen Grenzen sehr schnell bewußt.
Fursten Forest – ein Stück Freiheit und Abenteuer

Hier ein kleines Video aus Fursten Forest in HD Qualität

Warmfahren der Grizzly 700 EPS im Gelände: Tückisches Wasserloch

© 2017 www.atv-quad.org | Valid XHTML 1.0 Strict