Einige Funktionen dieser Website verwenden Cookies.
Mit der Nutzung dieser Website akzeptieren Sie dies.
Weitere Informationen OK

ATV-Anhänger

Stema Anhänger HP350 - die ersten Schritte zum Erfolg

Stema Anhänger HP350 – die ersten Schritte zum Erfolg

Der Blechkoffer des HP's sitzt wie zuvor bereits erwähnt recht nah am ziehenden Quad, sprich ATV, welches am Heck hinter Kennzeichen und Rückleuchten durch einen massiven Rammbügel endet. Beim Einlenken hebeln die Stollen des Reifens die Deichsel aus, bei Fahren auf hügeligem Terrain knutscht der Koffer unfreiwillig mit dem Rammschutz.
Die erste noch unbeherzte Maßnahme, mehr oder minder aus reiner Resignation heraus, führten mich zu dem Entschluß, den Koffer zunächst auf dem Fahrwerk etwas nach hinten zu versetzen. Diese Maßnahme würde zudem auch die Stützlast verringern, welche mit 15 kg in die Fahrzeugpapiere des ATV eingetragen wurde, was ja wahrlich nicht sehr viel ist. Zum Versetzen des Koffers wurde ein Hilfsrahmen erforderlich, welchen ich aus 40 mm Vierkantrohr fertigte. Dieser sollte dann auf dem Fahrwerk um 16 cm nach hinten versetzt und die Auflage für den Blechkoffer werden.

Massive Rostschäden am Koffer fordern unkonventionelle Maßnahmen

Bei genauer Betrachtung erwies sich der Boden des Blechkoffers als völlig marode. Durch die vorangegangene Farbauftragung des Vorbesitzers konnte man dies zunächst zwar vermuten, aber nur Versuch machte hier klug, also habe ich den Blechboden durch die Farbschicht mit einem Schraubendreher traktiert um das Ausmaß der Verrostungen abschätzen zu können.
stema-anhaenger-hp350-kasten-rost-02.jpg (640x480px)

Raus mit dem ollen Bodenblech

Das Resultat dieser Untersuchung war der Entschluß und Startschuß zugleich, den Boden mit einer dünne Trennscheibe aus seiner geschweißten Konstruktion zu befreien. Der verbleibende Blechrand wurde entrostet und später durch das Einschweißen eines 40 mm breiten Flacheisens rundum verstärkt.
stema-anhaenger-hp350-kasten.jpg (600x450px)

Der Verstärkungsrahmen wird in den Koffer des Anhängers eingeschweißt

Aus 40 mm breitem Flacheisen schweiße ich den Verstärkungsrahmen auf den verbliebenen Blechrand. Hierdurch wird der Koffer wieder gut stabilisiert. Dieser Verstärkungsrahmen wird später mit dem Zwischenrahmen und den Siebdruckplatten gemeinsam verbohrt und verschraubt. Hierzu sind keine neuen Bohrungen im Chassis, dem TÜV relevanten Teil, erforderlich.
stema-anhaenger-hp350-kasten-verstaerkungsrahmen.jpg (640x480px)
verstaerkungsrahmen-schweissen.jpg (640x480px)
Jetzt kümmere ich mich um das Chassis, die Radaufhängung und die Radlager
© 2017 www.atv-quad.org | Valid XHTML 1.0 Strict