Einige Funktionen dieser Website verwenden Cookies.
Mit der Nutzung dieser Website akzeptieren Sie dies.
Weitere Informationen OK

ATV-Zubehör

Fahrwerkstechnik: Montage der Spurverbreiterung

Das zu lösende Problem

ATV's sind von Hause aus oft schmal und wegen der erforderlichen Bodenfreiheit hoch konstruiert.

Die daraus resultierende Tendenz zur Kopflastigkeit kann schonmal schneller als erträumt zum Umfaller führen. Aus meiner Sicht ist es sicherheitsrelevant, daß ATV entsprechend der eigenen Erfordernisse auf breitere Füße zu stellen, damit sowas hier zukünftig zu den Ausnahmesituationen gehört.
yamaha-grizzly450-auf-der-seite.jpg (640x480px)

Spurverbreiterungen gibt es natürlich wiederum mit oder ohne Gutachten. Was soll ich jetzt dazu sagen. Fast überall auf der Welt geht's auch ohne, das steht fest.

Die Montage ist denkbar einfach und wer imstande ist das Rad am Auto zu wechseln, sollte hier auch nicht an seine Grenzen kommen. Radmuttern lösen, die Mühle Aufbocken, Rad runter nehmen.
fahrwerstechnik-spurverbreiterung-spurplatten-01.jpg (640x480px)
Die mitgelieferten Verlängerungsbolzen auf die Gewindestifte der Radnaben schrauben
fahrwerstechnik-spurverbreiterung-spurplatten-02.jpg (640x480px)
Wie auf Foto ersichtlich gegen Mitdrehen sichern und Verlängerungsbolzen mit Gefühl anziehen.
fahrwerstechnik-spurverbreiterung-spurplatten-03.jpg (640x480px)
Auf saubere Anlageflächen achten und die Spurberbreiterungsplatte aufsetzen.
fahrwerstechnik-spurverbreiterung-spurplatten-04.jpg (640x480px)
fahrwerstechnik-spurverbreiterung-spurplatten-05.jpg (640x480px)
Rad aufbauen, Radmuttern über Kreuz anschrauben und gemäß Angaben des Herstellers mit Drehmomentschlüssel auf den benötigten Wert festziehen. Mindestens noch einmal das Anzugsdrehmoment bei allen Muttern prüfen.
fahrwerstechnik-spurverbreiterung-spurplatten-06.jpg (640x480px)
Abbocken und an der schönen Spurbreite erfreuen.
fahrwerstechnik-spurverbreiterung-spurplatten-07.jpg (640x480px)
Jeder muß selber für sich entscheiden, ob eine Spurverbreiterung von 30 mm, 45 mm, 60 mm oder was auch immer, je Seite, die beste Entscheidung ist. Ob nur hinten oder auch vorne verbreitert wird, u.s.w.. Ich halte es für mich so, daß ich die Spur in soweit anpasse, daß Vorder- und Hinterachse auf der Außenseite parallel zu einander sind.
Es sollte auf jeden Fall auch über die TÜV-Notwendigkeit wie eine Verbreiterung der Radabdeckung und ggfs. eine TÜV-Eintragung nachgedacht werden, wenn Ihr darüber nachdenken mögt. :-)
© 2018 www.atv-quad.org | Valid XHTML 1.0 Strict